Heckenforscher in Oberschönenfeld

Heckenforscher in Oberschönenfeld

Die 2. Klasse (2a und 2S) erforschte in Oberschönenfeld die Hecke mit ihren Früchten und Blättern. Nach einem Besuch des Naturkundemuseums, in dem ein Film über die Hecke im Laufe der Jahreszeiten gezeigt wurde und die Tiere der Hecke angeschaut werden konnten, ging es nach draußen zur „echten“  Hecke. Frau Rausch („Edith Popedith“) erklärte den Zweitklässlern auf sehr unterhaltsame Weise alles Wissenswerte über die Hecke.

Das meinen die Kinder:

In Oberschönenfeld hat mir der Ausflug gefallen und ich fand alles toller als toll. Der Film hat mir besonders gut gefallen und das mit dem Spiel mit der Hecke hat auch Spaß gemacht. Das Museum hat mir auch Spaß gemacht. Ich weiß noch, wie die Frau geheißen hat: Edith Popedith. (Moritz)

„Wir waren im Museum und wir haben eine große Hecke angeschaut. Den Namen Edith Popedith fand ich witzig. Und ich fand, dass der ausgestopfte Fuchs gruselig war.“ (Ann-Marie)

„Vor allem hat mir gefallen, dass wir in einen Gang von einer Hecke gegangen sind.“ (Rebekka)

Wir waren in Oberschönenfeld. Ich fand es soooooo toll. Wir hatten Teams wie Hagebutte, Weißdorn, Pfaffenhütchen, Holunder, Haselnuss und Schlehe. (Riccardo)

Wir waren in Oberschönenfeld. Es war schön. Wir haben gelernt, was giftig ist und was nicht giftig ist. (Maximilian)

„Mir hat es in Oberschönenfeld gefallen. Aber am meisten hat mir der Tunnel (Anm.: im Naturkundemuseum) gefallen. (Janik)

Wir waren am Mittwoch in Oberschönenfeld. Wir haben eine Rundführung gemacht und es war sooooooooo toll. Wir waren in der Wildnis und wir hatten 6 Teams wie Haselnuss, Holunder, Weißdorn, Schlehe und so. Es hat Spaß gemacht. (Pascal)

„In Oberschönenfeld haben mir das Museum und die Tiere gefallen. Mir hat die Busfahrt gefallen.“ (Fabian)

Das Museum hat mir auch Spaß gemacht. Und ich weiß noch, wie die Frau da geheißen hat: Edith Popedith. (Agnes)